Geselliges

Weihnachtsgrüsse

Weihnachten2011Liebe Schachfreunde...

wir schauen auf ein ganz passables Schachclubjahr zurück. Sportlich können wir mit dem Erreichten zufrieden sein und einige schöne erfolgreiche Events haben wir veranstaltet.

Dafür all denen ein herzliches Dankeschön, die geholfen haben unser Vereinsleben aktiv zu gestalten.
Ich hoffe, dass wir auch 2013 tatkräftig und erfolgreich zusammen gestalten werden und freue mich auf dieses neues Jahr.

Wir vom Vorstand wünschen Euch frohe und besinnliche Weihnachten und ein gutes neues Jahr!

Im Namen aller...

Wolfgang Hug

Herzlichen Glückwunsch!

Gestern feierte Brigitte Hug Geburtstag! Mit Fug und Recht darf sie als einen der Grundpfeiler des Schachclubs angesehen werden. Zum einen als unermüdliche Kämpferin am Brett. Und daneben vor allem im organisatorischen Bereich. Ohne sie würde vieles nicht so gut laufen! Und das bereits seit Jahrzehnten!

Herzlichen Glückwunsch, Brigitte!

Hier noch eine kleine Bitte an alle Aktiven: Am übernächsten Sonntag steigt der zweite Spieltag der Verbandsrunde. In diesen Tagen gehen die Aufstellungen raus. Bitte schaut doch mal öfters in die Mail-Box und gebt so schnell als möglich Bescheid, ob ihr dabei sein könnt. Am ersten Spieltag hat das ja ganz gut geklappt. Warum soll es jetzt nicht wieder so laufen? Die Mannschaftsführer werden es euch danken!

Gemütlicher Ausklang beim Schachclub

Gestern nachmittag ließ der Schachclub Horben die Verbandsrunde 2011/12 gemütlich und harmonisch ausklingen. Sportlich war die abgelau- fene Verbandsrunde durchaus zufriedenstellend verlaufen. Jetzt sollte vor der Sommerpause auch der gesellige Teil des Vereinslebens noch einmal zu seinem Recht kommen.

Zum Auftakt mussten aber die Gehirnzellen noch einmal Schwerstarbeit verrichten. In zwei Blitzturnieren wurde hart und teilweise sogar hitzig um den Sieg gerungen. Im Schulungsraum der Feuerwehr kämpfte die Schachjugend unter der Regie von Brigitte Hug und Karin Schell und unter den Augen zahlreicher Eltern zäh und hingebungsvoll um Punkte, Pokale und Urkunden. Am Ende konnten sich alle als Sieger fühlen.

Im Schachraum ging es schon etwas härter zur Sache! Traditionell werden die vereinsinternen Turniere ziemlich ernst genommen. So waren auch dieses Mal vier unserer Spitzenspieler mit von der Partie. Am Ende hatte wieder einmal Thomas Buttenmüller deutlich die Nase vorn. Er verwies Uwe Wehrle, Bertram Bengsch und Patrick Berg auf die Plätze. Aber auch Christian Steinke, Jan Kerkmann, Felix Schell, Phillipp Murek, Hans-Peter Buttenmüller, Josef Buttenmüller, Roland Brunner, Jürgen Hercher schlugen sich tapfer und erzielten zum Teil unerwartete Resultate.

Während der Turniere war im Bürgersaal eine schöne Kaffeetafel aufgebaut. Die vielen verschiedenen selbstgebackenen Kuchen fanden bei Spielern und Gästern begeisterten Anklang. Günstig war auch, dass das Wetter draußen trocken blieb. So konnten sich auch die ganz kleinen Gäste auf dem nahen Spielplatz und auf dem Sportplatz so richtig austoben. Mütter und Väter konnten sich so beruhigt zu einem gemütlichen Kaffeeplausch niederlassen.

Nach den Turnieren trafen sich dann alle wieder im Bürgersaal zum Abendessen. Konrad Asal hatte das Fleisch tischgerecht angeliefert. Zahl- reiche verschiedene Salat-Variationen waren von den Mitgliedern beigesteuert worden. Vortrefflich auch das vom Steckenbühl-Hof nach alter Rezeptur gebackene Bauernbrot. Nach den Anstrengungen am Schachbrett und auf dem Spielplatz und angesichts der appetittlich aufgebauten Tafel griffen alle herzhaft zu!

Der Vorsitzende Wolfgang Hug bedankte sich in seiner Ansprache bei allen, die zu dem Fest beigetragen hatten. Sein Dank ging vor allem an die Feuerwehr, die wieder einmal ohne zu zögern "ihren" Raum für das Jugendturnier zur Verfügung gestellt hatte. Im Schachclub wird dies nicht als selbstverständlich angesehen. Ebenso bedankte er sich bei der Gemeinde für die Überlassung des Bürgersaales.

Wolfgang Hug kündigte an, dass der Schachclub künftig die Jugendarbeit noch intensiver als bisher schon betreiben wolle. Ziel sei, noch mehr Jugendliche auch langfristig an den Verein zu binden und so den Nachwuchs für den Aktivenbereich aus den eigenen Reihen zu verstärken. In den Herbstferien sei ein einwöchiges Ferienlager im Center-Park in Venlo/Holland geplant.

Unter gemütlichem Geplauder ging der Abend langsam zu Ende. Die Spielzeit 2011/2012 ist endgültig bei den Akten. Im Oktober beginnt dann mit dem traditionellen Georg-Zimmermann-Gedächtnis-Turnier die neue Runde. Punktspiel-Auftakt ist danach ebenfalls Ende Oktober.

[Quelle: http://www.hp-buttenmueller.de/]

Saisonabschluss 2012 am 14.7. in Horben

Zum Abschluss der Saison 2011/2012 findet am 14.7. ab 16 Uhr ein Jugend- und Erwachseneturnier im Vereinshaus Horben statt. Beim gemütlichen Beisammensein und Grillen wollen wir die Saison ausklingen lassen. Alle Jugendspieler und Aktiven samt Anhang sind herzlich eingeladen!!! Weitere Infos findet ihr auf der Einladung.

Termine

29. Juni 2024
10:00 - 13:00 Uhr
1. Schauinsland-Pokal
29. Juni 2024
15:00 Uhr
Saisonabschluss