Aktive

Landesliga Süd 2: SC Horben I schlägt Meßkirch 6,5:1,5 und ist Herbstmeister!

Horben I hatte heute die längste Auswärtsreise der Saison zu bewältigen, es ging ins mehr als 1,5h entfernte Meßkirch - angesichts solch langer Wege in der Landesliga Süd 2 freuen sich beide Vereine auf die bald anstehende Zusammenlegung der beiden Schachverbände in BW. Die lange Anfahrt wurde aber mit einem sehr schönen Spielort im Gemeindehaus Ringgenbach und bester Bewirtung der sehr sympathischen Gastgeber versüßt.

Wir konnten dieses Mal nicht in Top-Aufstellung antreten, um so mehr freut es uns, dass Jens und Sigi ihre erste Partie der Saison bestritten- für Sigi war es sogar die erste Partie nach einer 35-Jährigen Schachpause!

Und der Wiedereinstieg konnte nicht besser laufen: Sigi konnte sich in der Eröffnung bereits ein paar Stellungsvorteile erspielen und gewann dann nach einer kleinen Kombination den h7-Bauern. Das Läuferpaar zusammen mit der Dame konnten anschließend ein Mattnetz knüpfen und so stand es bald 1:0. Auch Jens spielte eine sehr solide Partie und konnte Fehler seines Gegners nutzen um erst einen Bauern und später die Qualität und die Partie zu gewinnen. Norbert nahm darauf ein Remisangebot des Gegners an und konnte so die Weichen für den Mannschaftssieg stellen. Leider übersah Doncho in guter Stellung eine Kombination und musste sich geschlagen geben, aber an den ersten vier Brettern gingen die Punkte in sehr umkämpften Partien nach und nach alle an Horben. Es punkteten Bertram, Felix, Thomas und Johann.

Es gab auch wieder ein lehrreiches Endspiel zu sehen, dieses Mal aus der Partie von Bertram. Die folgende Stellung ist ein theoretisches Remis. Schwarz hat einen Freibauern auf der h-Linie, kann dieses aber nicht zur Dame umwandeln, weil der weiße Turm hinter dem Bauern steht. Schwarz hat zwei Gewinnversuche, aber wenn Weiß seinen König auf g2 lässt, kann Schwarz keine Forschritte machen.

In der Praxis sieht man dieses Endspiel häufig in Kombination mit anderen Bauern, so wie in der folgenden Stellung aus Bertrams Partie. Gewonnen ist es, wenn Schwarz einen zweiten Freibauern bilden kann, um den König von h2/g2 zu vertreiben. Oder wenn Schwarz seinen König aktivieren kann, um weitere Bauern zu gewinnen oder um nach a2 zu gelangen. Die Stellung nach Zug 42 ist allerdings theoretisch remis, der weiße Turm verhindert, dass der schwarze König über g7 zurück ins Spiel kommt und auch so gibt es keinen Durchbruch für Schwarz. D.h. Weiß könnte auf g2/h2 abwarten. Erst nach dem Fehler von Weiß im 44. Zug wird der schwarze König aktiv und gewinnt die Partie.

So können wir mit einem letztlich verdienten Mannschaftserfolg die Herbstmeisterschaft feiern und über den Jahreswechsel ein bisschen vom Aufstieg träumen.

Horben 2 konnte gegen Freiburg Wiehre 2 in der Kreisklasse B einem schönen 4,5-1,5 Erfolg feiern. Gewonnen haben Dimitry, Claus, Wolfgang und Nathanael. Tobias spielte remis.

In der Kreisklasse D musste sich Horben 3 mit Eichstetten 2 leider 0:4 geschlagen geben.

Weiter geht es mit der fünften Runde am 21. Januar!

Landesliga Süd 2: SC Horben I schlägt Freiburg Wiehre mit 4,5 zu 3,5!

Am Sonntag stand das Spitzenspiel der Landesliga Süd 2 auf dem Programm, Horben 1 empfing den Verbandliga-Absteiger Freiburg Wiehre 1. Unsere Gäste haben viele im Schachbezirk bekannte Gesichter im Team und die Atmosphäre war ausgesprochen freundlich - aber natürlich auch sportlich spannend in diesem Match mit vielen Auf und Abs.

Glücklicherweise konnten wir dieses mal richtig gut aufstellen, GM Dimitar Donchev, ehemals in den Top-100 der Weltrangliste, spielte seine erste Partie für Horben. Er und sein Sohn Doncho bildeten an Brett 1 und 8 den Rahmen der Mannschaft. Doncho spielte eine solide Weißpartie und konnte in Zeitnotphase seines Gegners entscheidendes Material gewinnen, Dimitar holte mit Schwarz ein ungefährdetes Remis und so konnten beide zusammen 1,5 Punkte für Horben erspielen.

Nach etwas zwei Stunden sah es sehr gut aus für uns, Johann konnte schon früh einen Bauern gewinnen und anschießend einen Mattangriff erfolgreich in einen Punkt umwandeln. Auch an allen anderen Brettern waren Vorteile für Horbener zu erkennen, doch Wiehre lieferte einen grandiosen Kampf und schnell wendete sich das Blatt. Bertram konnte die Dame seines Gegners fangen und so eine schöne Partie gewinnen, aber an drei anderen Brettern gingen die Punkte leider verloren. So war es beim Stand von 3,5-3,5 wieder einmal Thomas, der den Mannschaftskampf entschied. An Brett drei lieferte er sich vor vielen Zuschauen einen fast sechs Stunden langen Fight mit dem ehemaligen Horbener Juan und war am Schluss der glückliche Matchwinner.

Hier ein lehrreiches Beispiel aus der Partie von Dimitar. In der Diagrammstellung hat Weiß Vorteil, da viele der schwarzen Bauern auf weißen Feldern stehen ist der Läufer des Anziehenden dem seines Gegners eindeutig überlegen. Schwarz muss vorsichtig sein, denn wenn Weiß zusätzlich noch seine Türme aktivieren kann, ist die Stellung schnell hoffnungslos. Dimitar findet einen präzisen Weg, diese Gefahr zu umschiffen und die Türme abzutauschen. Weiß behält zwar seinen besseren Läufer, aber da Schwarz darüber hinaus keine Schwächen mehr hat und Weiß keinen Freibauern bilden kann, ist die Partie leicht ausgeglichen.

 
So können wir die Momentaufnahme genießen, mit weißer Weste an der Spitze der Landesliga zu stehen. Der Weg zu einem möglichen Aufstieg ist weit, die Liga ist ausgeglichen und spannend wie nie in den letzten Jahren.
 
Horben 2 konnte gegen Freiburg Wiehre 2 in der Kreisklasse B einem schönen 4,5-1,5 Erfolg feiern. Gewonnen haben Benedikt und Wolfgang, Claus spielte remis. Die letzen beiden Bretter konnten von Wiehre leider nicht besetzt werden.
 
In der Kreisklasse D teilten sich Horben 3 mit Denzlingen 4 die Punkte 2:2, siegreich waren Philipp und Nathanael.
 
Weiter geht es mit der vierten Runde am 10. Dezember!

Simultanveranstaltung mit GM Donchev

Der Schachcub Horben bietet Schachinteressierten aus dem Schachbezirk Freiburg die Möglichkeit, sich bei einer Simultanveranstaltung mit GM Donchev zu messen.

 

Simultan GM Donchev

Samstag, 11. November ab um 16 Uhr im Vereinshaus Horben

 

Ein Online-Anmeldung ist erforderlich - die Plätze sind begrenzt. Die Startplätze werden nach Eingang der Anmeldungen vergeben. Die Teilnahmegebühr liegt bei 10€ Erwachsene / 5€ Jugendspieler (GM Donchev spendet die Einahmen der Jugendförderung des SC Horben).

 

Anmeldung Simultan GM Donchev

 

Landesliga Süd 2: SC Horben I schlägt Freiburg West mit 4,5 zu 3,5!

Gegen die letztjährige Überraschungsmannschaft der Landesliga waren wir natürlich gewarnt, unsere im Schnitt ca. 100 Punkte DWZ-Vorsprung sagen gehen das junge und hoch motivierte Team aus Weingarten nichts aus. Gleich am Anfang mussten wir wegen Handyklingeln ein Brett verloren geben und es waren umkämpfte Stellungen zu sehen. Die Basis des knappen Erfolgs waren Siege von Johann und Felix sowie die Remise von Thomas Ahner, Benedikt und Bertram. So kam es beim Stand von 3,5-2,5 zum Finale an Brett 2 und 7. Leider verspielte Doncho seine aussichtsreiche Stellung, doch Thomas Buttenmüller konnte in ein gewonnenes Bauernendspiel abwickeln und so zum Matchwinner werden.

Das Endspiel ist sehr lehrreich und wichtig zu wissen, weil die Bauernstruktur aus verschiedenen Eröffnungen entstehen kann: Wenn Weiß seine Bauern am Damenflügel nicht bewegt, kann Schwarz dort trotz Mehrbauer keinen Freibauern bilden. Am Königsflügel hingegen kommt Weiß einfach zu einem Freibauern, kann damit den schwarzen König auf die Grundreihe zwingen und dann die Bauern am Damenflügel und damit die Partie gewinnen.

Die Landesliga insgesamt ist sehr ausgeglichen, es gab auch bei den anderen Paarungen sehr knappe Ergebnisse. Mit 4/4 Mannschaftspunkten sind wir perfekt gestartet, finden uns auf Platz 2 wieder und empfangen am 12.11. den Tabellenersten Wiehre.

Kreisklasse B: SC Horben 2 unterliegt Waldkirch 2 mit 2:4
Leider konnte Horben 2 beim Heimspiel gegen Waldkirch keine Punkte behalten. Es spielten Remis: Claus, Wolfgang, Hans-Peter und Tobias.

Kreisklasse D: SC Horben 3 unterliegt Waldkirch 4 mit 1:3
Auch im zweiten Duell mit Waldkirch war heute leider nichts zu holen, es bliebt bei einem kampflosen Sieg von Sofiia.

Bezirkseinzelmeisterschaften 2023 Erwachsene, Senioren und Jugend in Horben

Am 7. und 8. Oktober 2023 finden in Horben die Bezirkseinzelmeisterschaften 2023 der Erwachsenen, der Senioren und der Jugend U16 bis U20 statt.

Die Details können den Ausschreibungen entnommen werden: 

Online-Anmeldung:

Anmeldung BZEM Erwachsene und U20 - U16
Anmeldung BZEM Jugend U14

Altersklassen Jugend 2024:

U14 – 2010/11
U16 – 2008/09
U18 – 2006/07
U20 – 2004/05

Termine

29. Juni 2024
10:00 - 13:00 Uhr
1. Schauinsland-Pokal
29. Juni 2024
15:00 Uhr
Saisonabschluss